Mehr Infos...

Start Schon vorbei 2012-13 Dezember 2012

31. Dezember 2012: Arbeitssylvester

Am Nachmittag haben Katja und Blue mit Balou und mir eine Runde gedreht. Anschliessend hatten Katja und ich Arbeitseinsatz. Wir haben im Restaurant das Sylvestermenue serviert. Balou beobachtete mich derweil... Und fragte sich wohl, warum ich so viel verschiedene Dinge raus- und reintrage... Als wir endlich fertig sind, ist das neue Jahr bereits angebrochen. Müde fahren wir nach Hause...

29. Dezember 2012: Schnitzeljagd zum Vierten

Wieder mit dem Auto in den Wald - ich bin immer noch nicht wirklich fit. Mein Husten wird einfach nicht besser, ansonsten fühle ich mich gut. Bei einem Picknickplatz binde ich Balou an - unser Wald hat viel zu viel Wild, um Krausehund frei laufen zu lassen... Balou sass also da und beobachtete mich beim Suchen. Irgendwann fiel mir auf, dass ein kleiner Stein bei der Feuerstelle fehlte. Als ich den Stein suchte, fand ich ihn gleich neben Balous Pfote. Und unter der schwarzen Pfote lugte ein kleiner oranger Zettel raus - mein Hinweis. Balou hatte ich schon laaaaaaange gefunden! Der letzte Hinweis führte mich zurück zu meinem Stiefpapi - der leider noch schlief... Später überreichte er mir mein Geschenk: Einen Gutschein für eine neue Trainingstasche für das Baloutraining... Suuuuuper! Viiiielen Dank auch an mein Stiefpapi, der die viele Arbeit und Zeit für ein tolles Geschenk aufgewendet hat. Es hat wahnsinnig Spass gemacht!

28. Dezember 2012: Schnitzeljagd zum Dritten

Ich bin immer noch nicht wirklich fit. Also fahre ich einen Teil der Strecke mit dem Auto, bevor ich mit Balou einen Teil der Strecke doch noch zu Fuss ging. Anhand des Textes vermutete ich den nächsten Hinweis an einem meiner Lieblingsplätze: Die beiden Linden, oben auf dem Berg. Dort habe ich auch Cupidos Asche verstreut... Wieder musste ich ziemlich suchen. Dazu kroch ich schon beinahe am Boden, um die Wurzeln der Bäume zu untersuchen. Wieder erntete ich von Balou leicht irritierte Blicke - und hätte er ein Handy, so hätte er bestimmt in der Psychiatrie angerufen und mich einweisen lassen ;o) "Warum bloss schnuppert Frauchen bloss neustens am Boden rum?" :o) Aaaaber, den nächsten Hinweis fand ich tatsächlich: alt

Mit Hilfe einer Wanderkarte versuchte ich zuhause herauszufinden, wo zum Kuckuck der nächste Hinweis denn sein sollte... Klappte aber nicht. Als ich dann ins Bett gehen wollte, warf ich nochmals einen Blick auf Hinweis und Karte und fand die passende Stelle sofort... Jupiiii! Im Wald, in der Nähe des ersten Hinweises, dort müsste ich suchen!

27. Dezember 2012: Schnitzeljagd zum Zweiten

Nachdem ich es endlich geschafft habe, eine GPS-App herunterzuladen, wurde mir klar, wo die Koordinaten hinweisen. Also suchte ich den nächsten Hinweis im Veloraum meiner Mutter... Dort, versteckt oben auf einem Regal, fand ich ihn:

alt

25. Dezember 2012: Schnitzeljagd zum Ersten

Müde und fiebrig... Nicht ideal für einen Spaziergang. Ausserdem habe ich nicht die Energie wirklich lange Spazieren zu gehen. Also fuhr ich mit dem Auto den Hügel hoch. Von dort aus gingen Balou und ich dann zu Fuss zu dem Platz, von dem ich überzeugt war, dass ich den nächsten Hinweis finden würde. Ich grub die Feuerstelle mit einem Stock um und durchsuchte Gebüsche und Waldboden. Balou - leicht verwirrt - fragte sich, seit wann Frauchen denn am Boden rumschnüffelt und scharrt. Ich glaube, er machte sich Sorgen um mich ;o) Nach einer halben Stunde vergeblichen Suchens erhielt ich per Telefon eine kleine Hilfe: Unter einem der Steine der Feuerstelle fand ich den nächsten Hinweis: "Ich sah... einen Schutz vor Kälte und Schnee, verschlossen von einer Tür. Vor langer, langer Zeit hatte ein redsamer Gnom etwas von Wert dort versteckt, das bis heute nicht gefunden werden konnte. Bevor dieses eigenartige Wesen für immer verschwand, machte er die folgenden rätselhaften Angaben." Dazu standen Koordinaten geschrieben... Die weitere Suche verschob ich auf den nächsten Tag.

24. Dezember 2012: Weihnachten

Weihnachten feiern wir immer bei meiner Mutter. Dabei sind alle meine Geschwister und Stiefgeschwister, unsere Mutter, ihr Mann und unser Schwager - und ich, dieses Jahr krank und nicht wirklich im Saft... Im Herbst losen wir jeweils aus, wer wem ein Geschenk macht. So kriegt jeder von uns ein Geschenk und verschenkt ein Päckli. Als ich dran war, mein Päckli zu öffnen, war Balou gleich bei mir und schaute gaaaanz neugierig. Plötzlich spürte ich, wie mein Packet sich irgendwie von mir wegbewegte... Balou zog an einem Ende, ganz nach dem Motto: "Mach vorwärts Frauchen, ich bin doch soooo neugierig, was du kriegst." Mein Geschenk bekam ich von meinem Stiefpapi: Eine Schnitzeljagd, an deren Ende ich mein Geschenk kriege... Hier mein erster Hinweis:

alt Mir war schnell klar, wo das Foto gschossen wurde... Doch fürs erste konnte ich ja nichts tun...

Balou bekam auch ein Geschenk von mir: Zwei Cervelats und Leckerli - eingepackt in eine Schachtel und buntes Papier. Das geht ruckzuck und Balou hat so ein Päckli geöffnet... Ausserdem hatte Balou auch noch ein Päckli von einem Schüler gekriegt. Ist das nicht süss? alt

22. Dezember 2012: Krank

Ich bin krank... Wie angeschmissen bekam ich mitten auf dem Spaziergang mit Joya und Hedy Fieber. Nun liege ich halb tot auf dem Sofe... Balou sorgt sich und lässt mich nicht aus den Augen... Braaaaaaver Krankenhund!

16. Dezember 2012: Weihnachtsgeschenk

Balou war bei seiner Oma (= so nennt sich meine Mutter), die ihn heute den ganzen Tag beaufsichtigte. Im Verlauf des Tages bekam ich ein süsses Foto meines Hundchens: alt

Jahrelang habe ich mir immer einen Hund gewünscht - aber meine Mutter war dagegen. Und jetzt, jetzt habe ich das Geschenk! Balou schläft unter dem Weihnachtsbaum :o) Und bevor sich jemand wundert: Ja, der Krausehund muss bei seiner Omi Socken tragen, weil er sonst den Parkettboden zerkratzt...

12. Dezember 2012: Schneeeeee!

Wie jedes Jahr finden Balou und ich ja die Schneetage die tollsten Tage! Wir können überall durch - über Felder und Wiesen... Hund kann gaaaanz viel ohne Leine laufen, weil die Katzen den Schnee nicht soooo toll finden (die haben ja keine Ahnung!) und Balou ist immer sauber. Voller Schnee zwar, aber sauber. So geniessen wir im Moment den Schnee in vollen Zügen. Hier ein paar Impressionen:

alt alt alt

 


© 2011 by chrueseli.ch