Mehr Infos...

28. Januar 2012: Katja und Blue zu Besuch II

Da Frauchen immer noch nicht fit ist, kamen Katja und Blue nochmals zu uns - als Trost für Frauchen und Beschäftigung für Balou ;o) Das Programm war ähnlich wie am Mittwoch: Spaziergang, gemütlicher Fernsehabend. Alle genossen es gleichermassen ;o)

26. Januar 2012: Treff mit Daniela

Heute trafen sich Frauchen und Balou und Luzern mit Daniela - einer netten jungen Frau - die gaaaanz viele Fragen zum Thema Schulhund und Rassewahl hatte. Während die beiden Frauen plauderten, nutzte Balou die Gelegenheit, um wilschweinartig an der leine zu gehen: Da ziehen, hier rucken... Als wäre er noch nie angeleint gewesen. Frauchen - leider immer noch halb krank - hatte zu wenig Energie, um sich durchzusetzen. Im Café hingegen, war der grosse Krausehund ein wahres Musterbeispiel und waaaaahnsinnig artig. Super! ;o)

25. Januar 2012: Katja und Blue zu Besuch I

Frauchen ist noch nicht wirklich fit, aber Hund will ja auch raus. Also habe ich heute mit Katja und Hedy und ihre beiden Hundedamen abgemacht. Der Spaziergang war nur eineinhalb Stunden lang, dafür durften die Hundis intensiv Futterbeutel zwischen den Äste- und Holzbeigen suchen. Ausserdem gab es jede Menge wilde Rennen und Balgereien. Zurück zuhause verabschiedeten sich Hedy und Joya und Katja und ich verfrachteten unsere Vierbeiner in Katjas Wagen. Wir fuhren in die IKEA, um dort einige Besorgungen zu machen, während die Hundis im Auto warteten (zuhause geht nicht, weil Blue nicht alleine bleibt, auch nicht mit Balou...). Wieder zuhause gab es einen Kuschel-Fernseh-Abend mit Balou auf dem Sofa. Blue blieb lieber am Boden bleiben und die Katzen beobachten ;o) Gegen Schluss liess sie sich aber doch überreden, zu uns aufs Sofa zu hüpfen ;o)

23. Januar 2012: Frauchen ist krank

Gott sei Dank ist Sportferienbeginn, denn ich liege krank im Bett, bzw. auf dem Sofa. Ich habe Fieber und mir tut ALLES weh! Ich wusste gar nicht, dass ich so viele Knochen und Gelenke habe, die schmerzen können. Bereits gestern hatte ich beim Spaziergang mit Joya und Hedy das Gefühl, dass ich ziemlich weiche Beine habe. So als wäre ich zumindest auf den Pilatus gejoggt ;o) Und heute habe ich nun Fieber. Balou passt gut auf mich auf und lässt mich nicht aus den Augen. Wer weiss, nicht das Frauchen noch umfällt ;o)

5. Januar 2012: Sturmspaziergang

Heute war seeeehr windig - doch Hundebesitzer müssen bei jedem Wetter raus. So entschieden Hedy und ich uns für einen Spaziergang. Die Hunde geossen es richtig: Rennen, toben, die Ohren im Wind flattern lassen. Wir Frauchens konnten uns richtig gegen den Wind stemmen ohne zu kippen. Bergauf ging es unglaublich rasch, da uns der Wind den Hügel hoch schob. Dafür mussten wir beim Runtergehen richtig Kraft aufwenden, da wir gegen den Wind liefen. Ich habe noch selten soviel Kraft zum Runtergehen gebraucht ;o) Balou ist im Moment ein richtiger Musterknabe: Er hört aufs Wort, kommt sofort zurück, wenn ich rufe, er ist aufmerksam - ein richtiger Gentleman eben. Doch nach etwa einer Stunde, schien der Wind ihm die Ohren zu stopfen: Ich konnte rufen, wie ich wollte, Balou schien mich nicht wahrzunehmen. So kamen die Hundis halt für den Schluss der Runde an die Leine. Müde und zufrieden kamen wir zuhause an. Nach einer Pfotendusche durfte Hundi mit mir auf dem Sofa kuscheln. Soooo schön ;o)

 

 


© 2011 by chrueseli.ch