Mehr Infos...

Start Die Büsis Cupido

Cupido: August 2000 - 22. Juli 2011

Näheres zu Cupis Geschichte folgt. Im Moment bin ich aber noch nicht soweit, dass ich darüber berichten könnte...

alt

Cupi kam zusammen mit Amor am 11. November 2000 zu mir. Damals war er wenige Wochen alt, ein kleines, schwarz-weisses Bündel Fell, mit grooooossen Ohren und ganz vielen Ohrmilben und einem zünftigen Katzenschnupfen :o( Er war vorwitzig und frech, wie es kleine Katzen nun mal gerne sind und ich erinnere mich insbesondere an eine Episode: Frauchen will an eine Sitzung und die Katzen sollen in der Zeit nicht im Wohnzimmer sein. Also sucht sie Klein Cupi, damit sie weiss, dass er nicht im Wohnzimmer ist. Eine Viertelstunde lang habe ich das Kätzchen überall gesucht: Unter den Möbeln, hinter den Möbeln, auf den Möbeln, im Bad, im Schlafzimmer, im Treppenhaus, ja sogar im Keller war ich! Irgendwann sah ich ihn auf dem Gästebett, zwischen gaaaanz vielen Plüschtieren, ein kleines warmes Fellbündel. Dort lag er total unauffällig - und es war ihm schnurzpiepegal, dass ich ihn bereits seit einer halben Ewigkeit suchte!

Cupi ist heute mein treuster Katzenmann: Wenn ich rufe, kommt er brav angetrabt fast zuverlässiger als Balou...:o). Für sein Futter macht er sogar auf Kommando SITZ und er ist fast immer da, wo ich auch bin. Ausserdem verbringt er wahnsinnig viel Zeit auf dem Balkon und geniesst die Sonne. Durch seinen Katzenschnupfen, den er in Kindertagen hatte, atmet er etwas kaut und wenn er aufgeregt ist, grunzt er komisch...

Im Winter vor zwei Jahren verpasste mir Cupi den Schreck meines Lebens, als er plötzlich nicht mehr frass. Wenn Cupi eines immer kann, dann ist das futtern! Wenn er nicht mehr isst, dann stimmt etwas ernsthaft nicht mehr! Also ich nach zwei Tagen zum Tierarzt, der einen grossen, harten Bauch ertastete... Das Röntgenbild zeigte einen Riesentumor im Bauch - so dachten wir. Doch nach einem Einlauf, war vom Tumor nichts mehr zu sehen ;o) Cupi hatte nur eine Mordsverstopfung. Er erlitt aber einen Kollaps und musste drei Tage beim Tierarzt bleiben - das Bild des zerzausten kleinen Katers mit der Infusion in der Pfote, der verloren in der Box beim Tierarzt kauerte und mich ansah - das werde ich wohl nie vergessen! Seither kriegt er Spezialfutter, da er sonst sofort Verstopfung kriegt - und er ist wieder fit wie eh und je!

 


© 2011 by chrueseli.ch