Mehr Infos...

Start Amor

Amor

alt

Amor... Mein grosser scheuer Schatz kam am 11. November 2000 als 6 Monate alter, total verängstigter Kater zu mir. Er war von einer Katzenliebhaberin von einem Bauernhof gerettet worden. Viel weiss ich nicht über seine Vergangenheit. Aber einiges ist doch bekannt: Amor wurde durch seine Mutter auf dem Hof gut versteckt und als er im Alter von einigen Wochen das sichere Plätzchen verliess, versuchte der Bauer das arme Kerlchen zu ertränken - weil sie auf dem Hof zu viele Katzen hatten! Irgendwie schaffte es Amor wieder ans Ufer des Teiches und so liessen sie ihn halt am Leben. Nur diente er von da an den Kindern als Spielzeug. :o(

Als ich ihn bekam, hatte er solche Angst vor Menschen, dass ich ihn die ersten Wochen nicht zu Gesicht bekam: Er verliess jeden Raum, den ich betrat. In der allerersten Nacht hingegen, hüpfte er in einem Ansatz von Wagemut auf mein Bett, legte sich neben meinem Kopf auf das Kopfkissen und seufzte so tief, wie ich es nie wieder von einem Tier gehört habe. Ich hatte vor Aufregung den Atem angehalten und traute mich fast nicht wieder damit anzufangen... Zu Recht, als ich langsam und leise den Atem ausstiess, hüfpte er gleich wieder vom Bett runter. Nach ca. zwei Monaten, getraute er sich immerhin, im Raum zu bleiben - so lange er sich verstecken konnte. Es dauerte mehr als ein halbes Jahr, bevor ich das scheue Tierchen wirklich zu Gesicht bekam: Wenn ich irgendwo still sass oder lag, dann kam er hervor, setzte sich an den am weitesten liegenden Punkt des Raumes und beobachtete mich.

Mittlerweile sind Amor und ich gute Freunde geworden. Er hüpft zu mir aufs Sofa und lässt sich kraulen - und sogar von Besuch lässt er sich anfassen - wenn er den Zeitpunkt bestimmen darf. Es hat sage und schreibe acht Jahre gedauert, bis wir soweit waren. Was immer noch unmöglich ist: Man kann sich nicht bücken und ihn streicheln - er weicht aus. Hochheben? Keine Chance! Was auch kein Problem ist - es sei denn er soll in die Transportbox.

Amor ist sehr elegant und vornehm, er erinnert uns an einen Druiden... Eine von Amor für mich bewundernswertensten Eigenschaften ist für mich: Egal wie sehr er Angst hat (z.B. beim Tierarzt oder wenn ich ihn in die Transportbox tun muss) - er hat mich noch nie gekratzt: Er faucht und spuckt, aber er greift NIE an. Ausserdem ist er sehr zuverlässig: Wenn er mich anmiaut, dann gibt es dafür einen triftigen Grund: Meistens ist das Trinkwasser dann nicht mehr sauber genug ;o)

 

 


© 2011 by chrueseli.ch